LIEBE IN AKTION

Die Meisterin ist stets zutiefst besorgt, wenn Katastrophen in irgendeinem Teil der Welt passieren. Wenn sie von derlei Begebenheiten hört, stellt Sie immer finanzielle Unterstützung zur Verfügung und sendet Hilfsteams an die betroffenen Orte. Durch diese Bemühungen werden den Betroffenen Ihre bedingungslose Liebe und Unterstützung übermittelt und deren Leiden vermindert. Zugleich werden sie dabei unterstützt, ihr Leben wieder neu aufzubauen.

In Anerkennung der selbstlosen Aktionen von Regierungen, Organisationen und Nothilfearbeitern auf der ganzen Welt, drückt die Meisterin ihren Dank wie folgt aus: „Danke für die internationale Hilfe, die den betroffenen Opfern Fürsorge und materielle Unterstützung bringt. Mein Dank gilt allen Nothilfearbeitern, die ihre Zeit opfern, auf ihren eigenen Komfort verzichten und sogar weite Entfernungen auf unbequemen Straßen und unter unangenehmen Bedingungen zurücklegen, um den Menschen in Notzeiten Liebe und Unterstützung zu bringen. Möge der Himmel euch im Überfluss für eure Großzügigkeit und euer großherziges Opfer segnen“

2017年09月20日, 週三

    Liebevolle Hilfe für die Gestrandeten der Überschwemmung in Malaysia

    Vom Hilfsteam in Malaysia (Original in Malaysisch)

    Mitte Dezember 2014 verursachten starke, andauernde Regenfälle starke Überschwemmungen entlang der Ostküste Malaysias. Gegen Ende des Monats hatten sie 21 Todesopfer gefordert und 200.000 Menschen mussten umgesiedelt werden. Tief besorgt wegen dieser Situation, bat die Höchste Meisterin Ching Hai die Mitglieder unserer Vereinigung in Malaysia, Nothilfe zu leisten und spendete jeweils 5.000 USD an unsere Zentren in Kuala Lumpur und Penang.

    Da der Staat Kelantan mit 26.000 evakuierten Personen den schlimmsten Schaden erlitten hatte, kaufte unser Hilfsteam vom Zentrum Penang eine große Menge Versorgungsartikel, wie Nahrungsmittel, Windeln, Kochutensilien, Decken, Matten usw. und fuhr am 4. Januar 2015 einige Stunden zu einem Hilfszentrum in Gua Ipoh, in Tanah Merah in Kelantan, um die Sachen zu verteilen. Zusätzlich spendeten Mitglieder unserer Vereinigung eine Summe von 500 MYR an das Versorgungszentrum und verteilten Kopien von Meisterins Freiexemplaren Der Schlüssel zur sofortigen Erleuchtung. Alle Versorgungsartikel wurden am nächsten Tag an die betroffenen Menschen verteilt und die Empfänger waren zutiefst gerührt von der Liebe der Meisterin und der freundlichen Spende in diesen schwierigen Zeiten.

    Am 30. Dezember machte sich unser Hilfsteam vom Zentrum Kuala Lumpur mit einem Lastwagen, der mit Trinkwasser, Sojamilch, veganen Keksen, Brot und Sarongs beladen war, auf den Weg zum Bezirk Temerloh im Staat Pahang. Wir verteilten einige der Versorgungsartikel an das Dorf Tualang, das von den Flutwassern in eine Insel verwandelt worden war. Da die Dorfbewohner seit drei Tagen keine Elektrizität und kein Trinkwasser mehr hatten, waren die Beamten dort zutiefst dankbar über die freundliche Geste der Meisterin. Ihr Hilfszentrum kümmerte sich um 726 Familien, deren Holzhäuser überschwemmt worden waren.

    Am nächsten Tag fuhr unser Team aus Kuala Lumpur mit dem Boot in ein Dorf in Mentakab im Bezirk Temerloh. Der Dorfführer bedankte sich bei uns und wies seine Leute an, einen Traktor für den Transport der Hilfsgüter zu benutzen, was von den glücklichen Kindern und Erwachsenen sofort akzeptiert wurde. Viele Menschen vor Ort zeigten auch Interesse an den Freiexemplaren Der Schlüssel zur Sofortigen Erleuchtung und an den Broschüren über Veganismus, die wir verteilten. Dann wurde eine weitere Ladung Versorgungsartikel an 30 Haushalte in der Nachbarschaft verteilt. Später am Nachmittag verteilte unser Team beim Warten auf eine Fähre noch mehr Versorgungsartikel und Broschüren an die örtlichen Anwohner, unter denen sich auch der Reporter einer Zeitung befand, der Fotos von unseren Aktivitäten machte.

    Am 1. Januar 2015 brachte unser Team aus Kuala Lumpur, begleitet von einem ortsansässigen, ehrenamtlichen LKW-Fahrer, die übrigen Sachen zu vier Schulen. Diese waren in Hilfsunterkünfte umgewandelt worden und die Menschen, die ihr Zuhause verloren hatten, fühlten sich durch unsere Zuwendung gesegnet. Eine Dame war besonders dankbar für einen Schal und einen Sarong, weil sie nur noch die Kleider hatte, die sie bei dem Unglück am Leibe trug. Das Flutwasser kam so schnell, dass sie nur noch mit Glück fliehen konnte. Im Rückblick betrachtet, musste unser Lastwagenfahrer von Gott gesendet worden sein. Denn die Tatsache, dass er die betroffenen Gebiete besonders gut kannte, und seine zahlreichen Kontakte machten die Hilfsaktion so einfach für uns.

    Am 21. Januar spendeten malaysische Mitglieder unserer Vereinigung 5.000 MYR an die Pertubuhan Solidarity Hijau Kuantan (Solidarity Green Kuantan Organisation), eine nichtstaatliche Gruppe, die sich um die Rettung der verzweifelten Menschen in abgelegenen Dörfern kümmert. Wir beten, dass mit Gottes Hilfe alle von der Überflutung betroffenen Menschen bald in der Lage sein werden, wieder ein normales Leben zu führen.

    Ausgaben der Höchsten Meisterin Ching Hai und Ihrer Internationalen Vereinigung für die Flutkatastrophenhilfe in Malaysia

    Beschreibung Betrag (MYR) Beleg
    Nahrungsmittel (Reis, Zucker, Speiseöl, Kekse, gebackene Bananen, Instantnudeln, Sojamilch, Brot, Wasser und Sojadrinks) 24.203,02 A
    Hilfsgüter (Windeln, elektrische Reiskocher, Wasserkocher, Gaskocher, Handtücher, Pfannen, Matten, Decken, Sarongs, Kleidung, Schulbücher und Taschenlampen) 9.315,25 B
    Bargeldspende an das Nothilfezentrum Kelantan und die Pertubuhan Solidarity Hijau Kuantan 5.500,00 C
    Transportkosten 4.842,00 D
    Gesamt 43.860,27 MYR
    (12.534 USD)

    Der Staat Kelantan

     

    Der Staat Pahang