LIEBE IN AKTION

Die Meisterin ist stets zutiefst besorgt, wenn Katastrophen in irgendeinem Teil der Welt passieren. Wenn sie von derlei Begebenheiten hört, stellt Sie immer finanzielle Unterstützung zur Verfügung und sendet Hilfsteams an die betroffenen Orte. Durch diese Bemühungen werden den Betroffenen Ihre bedingungslose Liebe und Unterstützung übermittelt und deren Leiden vermindert. Zugleich werden sie dabei unterstützt, ihr Leben wieder neu aufzubauen.

In Anerkennung der selbstlosen Aktionen von Regierungen, Organisationen und Nothilfearbeitern auf der ganzen Welt, drückt die Meisterin ihren Dank wie folgt aus: „Danke für die internationale Hilfe, die den betroffenen Opfern Fürsorge und materielle Unterstützung bringt. Mein Dank gilt allen Nothilfearbeitern, die ihre Zeit opfern, auf ihren eigenen Komfort verzichten und sogar weite Entfernungen auf unbequemen Straßen und unter unangenehmen Bedingungen zurücklegen, um den Menschen in Notzeiten Liebe und Unterstützung zu bringen. Möge der Himmel euch im Überfluss für eure Großzügigkeit und euer großherziges Opfer segnen“

2017年10月20日, 週五

    Unterstützung für NGOs bei der Flüchtlingshilfe in Slowenien und Kroatien

     

    Vom Genfer Nachrichtenteam (Originaltext in Französisch)

    Den liebevollen Anweisungen der Meisterin folgend, den Flüchtlingen zu helfen, arbeiteten Mitglieder unserer Vereinigung aus Genf, Schweiz, mit den NGOs Caravane de Solidarite, Genf (Karawane der Solidarität, Genf) und Giving a Little Something (eine Kleinigkeit geben) im Oktober und November 2015 zusammen, um den Flüchtlingen, so gut wir konnten, in irgendeiner Form zu helfen. Über diese beiden Organisationen spendeten wir Winterkleidung, Kinderkleidung, Schuhe und Stiefel und auch ungefähr 400 EUR für Decken.

    Als die Ehrenamtlichen der NGOs nach Slowenien und Kroatien fuhren, verteilten sie dort persönlich die Hilfsgüter, die sie gesammelt hatten. Als sie die verzweifelte Lage der Flüchtlinge dort gesehen hatten, fuhren sie mehr als einmal hin und Mitglieder unserer Vereinigung spendeten weiterhin und versprachen, mehr Sachen zu sammeln, um den Gruppen zu helfen.

    Die beiden NGOs eilten nach Griechenland, wo die Lage noch kritischer war. Sie veranlassten, Spielzeug zu sammeln, um diese an Weihnachten an Kinder zu verteilen.

    Außerdem spendeten die großherzigen Schweizer einen großen Geldbetrag für Flüchtlings-Hilfsprojekte. Zum Beispiel berichtete die humanitäre Organisation Swiss Solidarity im Oktober 2016, dass sie seit 2012 insgesamt circa 52 Millionen USD gesammelt hat für Notverpflegung, Hilfsgüter und medizinische Hilfe für die Flüchtlinge in Serbien, Mazedonien und Griechenland, und um NGOs zu unterstützen, die direkt mit den Flüchtlingen in Jordanien, im Libanon, dem Irak, Syrien und der Türkei arbeiten.

    Wir sind sehr berührt von den Leistungen von Caravane de Solidarite, Genf und Giving a Little Something, die freiwillig ihre Zeit und Kraft opfern, und wir sind sehr glücklich, mit ihnen zusammenarbeiten zu dürfen. Unsere herzliche Anerkennung auch an die Menschen in der Schweiz, Swiss Solidarity und allen, die den Flüchtlingen helfen, für ihre großzügige und liebevolle Arbeit. Mögen alle Flüchtlinge bald ein dauerhaftes, sicheres und friedvolles Zuhause finden.