2017年09月25日, 週一

Das Yilan-Zentrum in Formosa feiert den Abschluss der Renovierungen

Vom Nachrichtenteam aus Yilan, Formosa (Original in Chinesisch)

Es war Ende Mai 2015. Der Morgenhimmel war bewölkt. Der Mai ist oft ein verregneter Monat, aber irgendetwas war anders. Als Mitglieder unserer Vereinigung aus verschiedenen Teilen Formosas im Yilan-Zentrum ankamen, um die Vollendung der Zentrumsrenovierungen zu feiern, kam die strahlende Sonne aus den dunklen Wolken hervor, als würde sie den besonderen Anlass fühlen und mit einem strahlend lächelndem Gesicht ihre herzlichen Grüße schicken.

Die Renovierung des Yilan-Zentrums war das Ergebnis von 22 Monaten vereinter Anstrengungen und Hingabe. Um alles realisieren zu können, hatte die Meisterin sorgfältig und im Verborgenen die Hilfe von fachkundigen Mitgliedern unserer Vereinigung in den erforderlichen Bereichen arrangiert. Mit Meisterins unsichtbarer Unterstützung und der Hilfe vieler Mitglieder unserer Vereinigung aus Formosa, die nach Yilan kamen, konnte die Renovierung erfolgreich abgeschlossen werden.

Am schönen Teich in der Nähe vom Haupteingang des Yilan-Zentrums gab es eine einfache, aber festliche Wiedereröffnungsfeier mit Banddurchtrennung. Während der Feier erzählten Mitglieder unserer Vereinigung schöne Geschichten von den Anfängen des Zentrums. Ein Mitglied erzählte von der Zeit, als die Meisterin mit einigen Mönchen und Nonnen in Yilan weilte. Sie stellten für die Gruppenmeditation Plastikzelte am Fuße des Berges auf. Die Mönche und Nonnen genossen die gesegnete Zeit mit der Meisterin. Die Mitglieder unserer Vereinigung dankten zutiefst der Meisterin, dass Sie dieses Land 1987 gekauft und zu einem großen Retreat-Zentrum aufgebaut hat.

In den Anfangstagen des Zentrums hielten die Mitglieder unserer Vereinigung die Gruppenmeditation in Zelten ab und die Meisterin sammelte selbst große Steine, um die Seile außerhalb der Zelte zu sichern. Sie stellte auch einen großen Schirm auf, unter dem Sie Essen und heißes Wasser kochte, das die Mitglieder bekamen, nachdem sie einen langen, steilen Hang erklommen hatten. Oftmals saß die Meisterin auf einer Holzbank, um unsere Mitglieder der Vereinigung und Gäste zu empfangen, und Sie benutzte einen großen Löffel, um alle mit heißem Tee aus einer großen Suppenschüssel zu versorgen.

Als das Zentrum erbaut wurde, fand man auch eine natürliche Wasserquelle am Fuße eines Abhangs. Die Meisterin benutzte Ihren Gehstock, um die Öffnung zu vergrößern, um mehr Wasser zu bekommen. Drumherum wurde auch zum Sammeln des Wassers eine runde Befestigung gebaut. Die Meisterin erklärte, dass rund Unendlichkeit repräsentiert. Danach benutzten unsere Mitglieder ein großes Wasserrohr zur Kanalisierung und seitdem gibt es das ganze Jahr fließendes Wasser.

Die Meisterin wäre häufig auf der holprigen, windigen Bergstraße zu Besuch nach Yilan gekommen. Obwohl Ihr vom Autofahren oft übel war, hätte Sie dennoch körperlich beim anstrengenden Bauen mitgeholfen. Seite an Seite mit unseren Mitgliedern leitete die Meisterin die Fertigstellung des Speiseraums, der Küche und Hauptmeditationshalle. Wenn sich die Mitglieder unserer Vereinigung zum Meditieren im Speiseraum versammelten, fühlte jeder die starke Segenskraft und Liebe der Meisterin.

Die Band-Eröffnungsfeier war nicht nur eine Feier, um zu zeigen, wie schön dieses Zentrum geworden ist, sondern war auch eine freudige Gelegenheit, der Meisterin für all den Segen für Yilan zutiefst zu danken. Unsere Mitglieder haben hier mehrere Meditationszentren und wir haben auch spirituelle Segenslinien und Himmelstore. Wir sind in der Tat sehr gesegnet mit solch einem wunderbaren Ort mit schönen Hügeln und Gewässern zum spirituellen Praktizieren. Wir heißen alle Mitglieder unserer Vereinigung herzlich willkommen, um hier zusammen unter der ewigliebenden Führung der Meisterin fleißig zu meditieren.