2017年11月20日, 週一

TRL Vorführungs-Einleitung

TRL-Intro-banner

The Real Love: Internationale Filmvorführungen des beliebten Musicals

Nachdem der zweifache Oscar-Gewinner, Komponist und Texter Al Kasha („The Morning After“), der überdies sowohl ein Broadway- als auch ein Hollywood-Veteran ist, einige Gedichte der Höchsten Meisterin Ching Hai, die sie als junge Frau geschrieben hatte, gelesen hatte, war er von Ihrer Lebensgeschichte beeindruckt und glaubte, dass sie universellen Anklang finden und viele Menschen berühren und inspirieren könnte. Er brachte also viele talentierte Künstler zusammen, um The Real Love, ein Musical im Broadway-Format zu produzieren. Dabei verwendete er die Gedichte der Meisterin als Texte für das Bühnenstück.

Er sagte: „Mit großer Bewunderung für die Höchste Meisterin Ching Hai komponiere ich die Musik und vertone ihre schönen, bewegenden und ergreifenden Gedichte. Sie ist mit Abstand eine wahre spirituell Mitteilende für die Welt… mit ihrer Botschaft des Friedens und der Liebe, mit der sie die Zeit transzendiert.“

The Real Love erzählt die Geschichte vom glücklichen Leben der Meisterin mit Ihrem liebevollen Ehemann in Deutschland und welch enormes Opfer Sie brachte, als Sie diese äußerst idyllische, irdische Liebe hinter sich lassen musste, um die spirituelle Wahrheit zu finden und sie schließlich mit der Menschheit zu teilen, damit diese spirituell aufsteigen kann.

Über 3.000 Honoratioren, Prominente und die Allgemeinbevölkerung nahmen an der ausverkauften Weltpremiere teil, die im prestigeträchtigen Pasadena Civic Center in Pasadena, Kalifornien, USA, am 27. August des Goldenen Jahres 8 (2011) stattfand. Es wurde von einem beeindruckenden 40-köpfigen Ensemble dargeboten, angeführt von preisgekrönten Stars, einem 20-köpfigen Orchester und einem Team von angesehenen Komponisten, unter der Regie von Chris Shelton, Gewinner des LA Drama Critics Circle Awards.

Unter den vielen Stars war Joanna Ampil (Miss Saigon), die Tony-Gewinnerin Daisy Eagan (The Secret Garden), die Tony-Gewinnerin Cady Huffmann (The Producers) und die für den Tony Nominierten Adam Pascal (Originalbesetzung in Rent) und Robert Torti (Starlight Express). Besondere Stargäste waren die international gefeierte Tony-Gewinnerin Betty Buckley (Cats), der italienische Klassik/Popstar Frau Filippa Giordano, die Oskar-Gewinnerin Shirley Jones (Elmer Gantry, The Partridge Family), die Tony-Gewinner Trent Kowalik und Kiril Kulish (Stars in Billy Elliot), die mit einem Emmy ausgezeichnete Sängerin Faith Rivera, der Schauspieler und Sänger Tom Schmid, der Schauspieler Dick Van Patten (Eight Is Enough), und die für den Drama Desk Award nominierte Sopransängerin Lynne Wintersteller. 

Die außergewöhnliche Originalmusik für das von den melodischen Gedichten der Höchsten Meisterin Ching Hai inspirierte Musical The Real Love wurde von bedeutenden amerikanischen Bühnen-, Film-, und Fernsehkomponisten geschrieben: dem Oscar- und dreifachen Emmy-Gewinner Bill Conti (The Right Stuff), dem zweifachen Oscar-Gewinner Al Kasha („The Morning After“), dem Emmy-Gewinner Doug Katsaros (ABC Afterschool Specials; Musikdirektor von Footloose), dem Tony- und Emmy-Gewinner Don Pippin (Oliver!), sowie dem Oscar- und zweifachen Grammy-Gewinner David Shire (Saturday Night Fever).

Ebenfalls dargeboten wurde ein exquisites Lied, dessen Text und Melodie von der Höchsten Meisterin Ching Hai selbst komponiert worden war. 

 Fünf engagierte vegetarische und vegane Schauspieler moderierten die Show, darunter der mehrfach Emmy-nominierte Grant Aleksander (All my Children) und Ed Begley, Jr (St. Elsewhere); sowie die Schauspielerinnen Kristin Bauer (True Blood), Elaine Hendrix (The Parent Trap) und Hayley Marie Norman (Hancock).

Die Höchste Meisterin Ching Hai war als Ehrengast eingeladen und nahm per Videokonferenz an der Veranstaltung teil, auf der Sie von der Wichtigkeit sprach, unsere Liebe auf die Tierwelt auszuweiten, indem wir vegan leben, und auf die Erde, indem wir umweltbewusst leben.

Die Höchste Meisterin Ching Hai drückte Ihre Liebe für alle Wesen und die Umwelt auch durch Spendenbeiträge in Höhe von je 35.000 USD für folgende sechs Wohltätigkeitsorganisationen aus: Child help (Kindernothilfe), Earth Save International (Internationale Rettung der Erde), Environmental Media Association, Greenpeace, United Way of Greater Los Angeles, und United Way Worldwide.

Es war eine bewegende Veranstaltung, wie es sie nur einmal im Leben gibt, welche die Zuschauer und Darsteller gleichermaßen spirituell erhob. In HDTV gefilmt, kann The Real Love jetzt immer und immer wieder neu belebt werden, weiterhin Herzen zusammenbringen und die Welt spirituell erheben. Das komplette Musical kann gratis hier heruntergeladen, oder hier auf YouTube angesehen werden. Filmvorführungen finden seither an verschiedenen Orten statt, z.B. in San José, Kalifornien, USA und auf ganz Formosa.

Lesen Sie hier mehr über The Real Love in den Sonderberichten des Magazins #209 here: