2018年05月27日, 週日

Filmvorführung von Loving the Silent Tears in Südaulac

Vom Nachrichtenteam aus Aulac (Original in Aulacesisch)

Am Abend des 31. Januar des Goldenen Jahres 12 (2015) genossen 230 Sondergäste in der freudvollen Atmosphäre des Loving Hut-Restaurants in Hoa Đăng, Aulac, eine DVD-Vorführung des Musicals Loving the Silent Tears.

Zu der Veranstaltung waren ausgesuchte aulacesische Künstler, Pressemitglieder, Geschäftsleute und Umweltaktivisten eingeladen, die die Atmosphäre als „kuschelig”, „feierlich“ und „elegant“ beschrieben.

Die Gäste hatten die Gelegenheit, Hồ Quỳnh Hương zu treffen – die aulacesische Sängerin, die die Ehre hatte, in Loving the Silent Tears mitzuwirken. Als wir sie nach ihren Erfahrungen als Darstellerin in einem Musical mit weltberühmten Künstlern fragten, antwortete Hồ Quỳnh Hương bescheiden: 

„Da die Themen des Musicals Liebe, Frieden und das Verlangen nach innerer Freude sind, wurde ich wahrscheinlich deshalb ausgewählt, weil ich Veganerin bin.“

Das Musical gab ihr außerdem die Gelegenheit, den Menschen in aller Welt die aulacesische Volkstracht vorzuführen. Was Hồ Quỳnh Hương am meisten überraschte war nicht das Talent, die Kreativität und die Begeisterung der anderen Darsteller, sondern die Tatsache, dass die meisten von ihnen Veganer waren. Die mitfühlende vegane Lebensweise half diesen Künstlern, einfühlsamer, erleuchteter und erfolgreicher zu werden, und all diese Vorteile sorgten dafür, dass sie an dem Musical teilnehmen konnten. Auf die begeisterte Nachfrage der Gäste hin sang Hồ Quỳnh Hương das Lied „Love Me“ (Liebe mich) von der Höchsten Meisterin Ching Hai.

Die Zuschauer trafen auch den Designer Đức Duy. Er reiste zusammen mit Hồ Quỳnh Hương während der Zeit, als sie in Loving the Silent Tears auftrat. Aus einem Verlangen heraus, die aulacesische Kultur zu würdigen, entwarf er speziell nur für sie Kostüme, die nur in dem Musical getragen wurden.

Inspiriert durch die Filmvorführung trug der vegetarisch lebende Sänger und Musikproduzent Hà Okoi sein Lied „Your Heart“ (Dein Herz) in Englisch vor, das sein Verlangen nach einer friedvollen Welt ausdrückt. Vom Goldenen Jahr 9 (2012) bis zum Goldenen Jahr 11 (2014) war Hà Okio der Botschafter für Aulacs „Kampagne gegen den Klimawandel 350.org“ und „Earth Hour“ (Erdstunde). Seine Leidenschaft für Kunst, Tiere, Umweltaktivismus und Frieden motiviert diesen talentierten Sänger und die mitfühlende vegane Ernährung ist die gelebte Umsetzung seiner großherzigen Ideale.

Liebe durchströmte den Raum und vereinte alle Seelen während der Aufführung von „Let’s Love“ (Lasst uns lieben), einem gleichnamigen Gedicht der Höchsten Meisterin Ching Hai, das vom veganen Musiker Minh Hà vertont wurde. Das Lied wurde von dem jungen talentierten Sänger Thanh Thảo, der bei der aulacesischen Jugend sehr beliebt ist, und von Thài Ngân, einem Kandidaten beim Wettbewerb X-Faktor 2014 gesungen.

Das Publikum reagierte auf Loving the Silent Tears mit endlosem Applaus und Tränen. Wir waren wirklich stolz und gerührt, als die kulturelle Tradition unseres schönen Landes Aulac so lebhaft in diesem Musical präsentiert wurde.

Dank der „Himmlische Kunst“-Ausstellung, die diese Sonderveranstaltung begleitete, konnten sich die Teilnehmer auch an den exquisiten Kunstwerken der Höchsten Meisterin Ching Hai, wie Gemälden, Langlebigkeits-Lampen, S.M. Himmlischer Schmuck, und S.M. Himmlische  Kleidung, sowie an Ihren erhebenden Veröffentlichungen in aulacesischer Sprache erfreuen. Viele Gäste waren interessiert und wollten unbedingt Ihre Bücher und Gedichtbände kaufen. Einigen kam es so vor, als hätten sie sich nach so einer Veranstaltung gesehnt und ihr spirituelles Bedürfnis sei nun endlich zufriedengestellt worden. Die Mitglieder unserer Vereinigung spürten den aufrichtigen Wunsch der Zuschauer und schenkten ihnen sehr freudig einige Veröffentlichungen.

Nach der Filmvorführung von Loving the Silent Tears wurden die Gäste zu einem veganen Festessen eingeladen, das vom Loving Hut Hoa Đăng zubereitet worden war. Viele Gäste waren überrascht, wie köstlich das Essen war, und die Sonderveranstaltung inspirierte viele, sich für die mitfühlende vegane Lebensweise zu entscheiden. Ihr Vertrauen in die Vorteile des veganen Lebens wurden durch die talentierten veganen Künstler, die in dem Musical auftraten und auch durch das Treffen einiger berühmter Veganer aus Aulac, sowie durch die Mitglieder unserer Vereinigung gestärkt.

Folgend ein paar Rückmeldungen der Gäste: 

„Das Programm war wirklich fantastisch“, „Das vegane Essen war sehr lecker, nahrhaft und gesund“, „Wir werden wiederkommen“, „Wir werden wegen des Friedens wegen vegan werden.“

Erfüllt von überwältigender Freude verließen sie nur ungern die Veranstaltung.

Die Sondergäste erhielten auch hübsch verpackte DVDs des Musicals Loving the Silent Tears und Souvenirs vom Loving Hut Hoa Đăng, um sie mit ihren Freunden und Liebsten zu teilen. Für viele war es das erste Mal, dass sie Gelegenheit hatten, ein Musical im Hollywood-Format in ihrer Heimat zu sehen.

Die Filmvorführung wurde auch von den aulacesischen Medien warmherzig aufgenommen. In vielen Zeitungen erschienen Berichte über die Veranstaltung. Einige Gäste und Medienvertreter nahmen mit den Veranstaltungsmitarbeitern Kontakt auf, um die Loving the Silent Tears-DVD zu bestellen und der Öffentlichkeit präsentieren zu können. 

Viele Seelen, die nach spiritueller Erfüllung suchten und durch die harmonische Veranstaltung im Loving Hut Hoa Đăng bewusster wurden, brachten ihre Bewunderung für die Höchste Meisterin Ching Hai zum Ausdruck und wünschten die kostbare Guanyin-Methode zu erlernen. Es war in der Tat ein Abend, der von Liebe und Kunst erfüllt war!

Wir wünschen, dass viele Menschen sich für die vegane Ernährung entscheiden, um eine friedvolle Welt zu erschaffen. Möge die Liebe Gottes immer auf das Land Aulac herabscheinen und mögen alle ihren Frieden finden.

Videovorführung von „Loving the Silent Tears” im Loving Hut Hoa Đăng

 

„Loving the Silent Tears”-Videovorführung in Hà Nội