LIEBE IN AKTION

Die Meisterin ist stets zutiefst besorgt, wenn Katastrophen in irgendeinem Teil der Welt passieren. Wenn sie von derlei Begebenheiten hört, stellt Sie immer finanzielle Unterstützung zur Verfügung und sendet Hilfsteams an die betroffenen Orte. Durch diese Bemühungen werden den Betroffenen Ihre bedingungslose Liebe und Unterstützung übermittelt und deren Leiden vermindert. Zugleich werden sie dabei unterstützt, ihr Leben wieder neu aufzubauen.

In Anerkennung der selbstlosen Aktionen von Regierungen, Organisationen und Nothilfearbeitern auf der ganzen Welt, drückt die Meisterin ihren Dank wie folgt aus: „Danke für die internationale Hilfe, die den betroffenen Opfern Fürsorge und materielle Unterstützung bringt. Mein Dank gilt allen Nothilfearbeitern, die ihre Zeit opfern, auf ihren eigenen Komfort verzichten und sogar weite Entfernungen auf unbequemen Straßen und unter unangenehmen Bedingungen zurücklegen, um den Menschen in Notzeiten Liebe und Unterstützung zu bringen. Möge der Himmel euch im Überfluss für eure Großzügigkeit und euer großherziges Opfer segnen“

2017年11月21日, 週二

    Trost und Hilfe nach einem Erdrutsch in Indonesien

    Vom Hilfsteam aus Indonesien (Original in Indonesisch)

    Am 14. Dezember 2014 trieb ein Erdrutsch im Dorf Sampang und Umgebung im Landkreis Banjarnegara in Zentraljava in Indonesien sein Unwesen und begrub mindestens 105 Häuser unter sich. Er gilt als das zweitschlimmste aktenkundige Unglück. Ungefähr 2.000 Menschen wurden in nahegelegene Notunterkünfte evakuiert. Am letzten Tag der Evakuierung zählte man 95 Tote und 13 Vermisste.

    Aufgrund der Anweisung der Höchsten Meisterin Ching Hai, den Bedürftigen stets zu helfen, informierten sich am 15. Dezember Mitglieder unserer Vereinigung aus Jakarta, Bali und Yogyakarta bei der National Disaster Mitigation Agency (BNPB) (Nationale Agentur für Katastrophenhilfe) und dem örtlichen Rotkreuzverband, Wir bildeten dann ein Hilfsteam mit Mitgliedern unserer Vereinigung aus Zentraljava, um die Liebe der Meisterin zu den Betroffenen zu bringen.

    Mithilfe der Spende von 20.203.935 IDR (1.612 USD) von unseren indonesischen Mitgliedern der Vereinigung bereiteten wir die ganze Nacht lang mehr als einhundert Hilfspakete vor, die Utensilien des täglichen Bedarfs, wie Nahrungsmittel, Medikamente und Hygieneartikel für Erwachsene und Babys enthielten.

    Früh am nächsten Morgen fuhren wir mit der Hilfe des Rotkreuzvereins vor Ort zu den Evakuierungszentren in Banjarnegara und verteilten die Pakete an die vom Erdrutsch betroffenen Menschen.

    Am 17. Dezember reisten wir dann zum Dorf Karangkobar in Banjarnegara und versorgten zwei Kinder im örtlichen Puskesmas (Gesundheitszentrum der Gemeinde) medizinisch.

    Als nächstes reiste unser Team auf gefährlichen Straßen in die kleine Siedlung Slimpet im Dorf Telaga im Bezirk Punggelan in Banjarnegara, wo ein weiterer Erdrutsch kürzlich stattgefunden hatte, und behandelten 78 Erwachsene und 23 Kinder mit der Unterstützung des Roten Kreuzes und des Puskesmas (Gesundheitszentrum der Gemeinde). Auch verteilten wir Versorgungspakete für Babys sowie Hygienepakete.

    Die Mitglieder unseres Hilfsteams sind der Meisterin für Ihre Gnade und Ihr Mitgefühl zutiefst dankbar, die sie während der humanitären Mission nach dem Erdrutsch in Banjarnegara spürten. Wir beten, dass alle Betroffenen von Gottes Liebe getröstet werden und bald wieder ein normales Leben führen können.

    Ausgaben der Internationalen Vereinigung der Höchsten Meisterin Ching Hai für die Nothilfeaktion anlässlich des Erdrutsches in Banjarnegara, Indonesien

    Beschreibung Betrag (IDR) Beleg
    Kekse, Cerealien, Medikamente, Öl, Masken, Windeln, Seife und Zahnpasta 15.517.635 A
    Reisekosten und sonstige Ausgaben für das Hilfsteam 4.686.300 B
    Gesamt 20.203.935 IDR
    (1.612 USD)