LIEBE IN AKTION

Die Meisterin ist stets zutiefst besorgt, wenn Katastrophen in irgendeinem Teil der Welt passieren. Wenn sie von derlei Begebenheiten hört, stellt Sie immer finanzielle Unterstützung zur Verfügung und sendet Hilfsteams an die betroffenen Orte. Durch diese Bemühungen werden den Betroffenen Ihre bedingungslose Liebe und Unterstützung übermittelt und deren Leiden vermindert. Zugleich werden sie dabei unterstützt, ihr Leben wieder neu aufzubauen.

In Anerkennung der selbstlosen Aktionen von Regierungen, Organisationen und Nothilfearbeitern auf der ganzen Welt, drückt die Meisterin ihren Dank wie folgt aus: „Danke für die internationale Hilfe, die den betroffenen Opfern Fürsorge und materielle Unterstützung bringt. Mein Dank gilt allen Nothilfearbeitern, die ihre Zeit opfern, auf ihren eigenen Komfort verzichten und sogar weite Entfernungen auf unbequemen Straßen und unter unangenehmen Bedingungen zurücklegen, um den Menschen in Notzeiten Liebe und Unterstützung zu bringen. Möge der Himmel euch im Überfluss für eure Großzügigkeit und euer großherziges Opfer segnen“

2017年11月21日, 週二

    Der Segen der Meisterin erreicht die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Argentinien

    Vom Hilfsteam in Buenos Aires, Argentinien (Original in Spanisch)

    Anfang August 2015 trafen schwere Regenfälle Teile der Provinz Buenos Aires in Argentinien. Innerhalb von fünf Tagen war sechsmal so viel Regen gefallen wie sonst im gesamten August. Über 11.000 Menschen wurden evakuiert und mindestens drei kamen durch die Flut ums Leben. Viele Flüsse stiegen über ihre Ufer, überschwemmten die nahegelegenen Städte, beschädigten Häuser und schnitten einige Straßen ab. Polizei, Feuerwehrleute und Rotkreuzhelfer kamen per Boot mit Essen und Grundversorgung für die Opfer.

    Den Anweisungen der Höchsten Meisterin Ching Hai folgend, übernahmen Mitglieder unserer Vereinigung aus Buenos Aires mit der Spende der Meisterin von insgesamt 9.613 USD den Hilfseinsatz in drei der am schwersten betroffenen Städten: Luján, Mercedes und Salto.

    Am 17. August gingen wir in die Stadt Luján und verteilten 300 Lebensmitteltüten mit jeweils 5 kg Reis, 5 Pakete Nudeln, Zucker, Salz, Maismehl, Yerba (ein Kraut für ein beliebtes Teegetränk in Argentinien), drei Dosen Tomaten und eine Dose Erbsen. Eine freundliche Dame begleitete uns zu einem benachteiligten Viertel, das noch keine Hilfe erhalten hatte. Drei Beutel gaben wir einer Frau, die eine Suppenküche für Kinder leitete, und einige verteilten wir an Einheimische. Nahe der Basilika der Stadt bot noch ein freundlicher Mann an, uns den Weg zu den am stärksten überfluteten Gegenden zu zeigen, wo wir noch viele Sachen verteilten. Eine Dame, die uns zuvor ihr beschädigtes Haus gezeigt hatte, rief uns an und hinterließ eine Botschaft für die Meisterin, „für immer dankbar”.

    Am 20. August reisten wir nach Mercedes, wo wir weitere 300 Lebensmitteltüten an Familien in verschiedenen Gegenden verteilten, darunter Malvinas Argentinas und Marchetti. Von ganzem Herzen dankten die Empfänger der Meisterin und ein Mann sagte: „Möge Gott Ihr ein langes Leben schenken!”

    Drei Tage später gingen wir nach Salto, wo der Fluss auf neun Meter angestiegen war, das Doppelte seines normalen Volumens. Viele unserer Freunde und Verwandten und Schulen vertrauten uns vor der Reise Kleidung an, die sie gesammelt hatten. Zu den 300 Lebensmitteltüten beschafften wir zusätzlich 300 Decken. Alles wurde in das am stärksten betroffene Gebiet von Trocha geliefert. Auch unser LKW-Fahrer spendete Kleidung und half den Menschen, die Lebensmittelbeutel zu tragen. Er sagte, er würde gerne einem so besonderen Menschen wie der Meisterin begegnen, Die Menschen waren vom Mitgefühl der Meisterin sehr bewegt und riefen immer wieder: „Möge Gott die Meisterin im Übermaß segnen!!!”

    Alle vom Hilfsteam waren der Meisterin zutiefst dankbar für diese wunderbare Gelegenheit, unseren Brüdern und Schwestern in Not dienen und helfen zu können und als Ihre bescheidenen Instrumente Liebe, Trost und Ihre Güte an die am stärksten Betroffenen weiterzugeben.

    Ausgaben der Höchsten Meisterin Ching Hai für den Fluthilfseinsatz in Argentinien

    Beschreibung Betrag (ARS) Beleg
    Lebensmittel (Reis, Nudeln, Maismehl, Erbsen in Dosen, Tomaten in Dosen, Yerba, Salz und Zucker) 98.887,78  A-C
    Decken 31.925,00
    Transport und Beutel 13.384,99
    Gesamt 144.197,77 ARS
    (9.613,18 USD)

    Die Mitglieder des Hilfsteams übernahmen ihre eigenen Reisekosten.

    Belege