LIEBE IN AKTION

Die Meisterin ist stets zutiefst besorgt, wenn Katastrophen in irgendeinem Teil der Welt passieren. Wenn sie von derlei Begebenheiten hört, stellt Sie immer finanzielle Unterstützung zur Verfügung und sendet Hilfsteams an die betroffenen Orte. Durch diese Bemühungen werden den Betroffenen Ihre bedingungslose Liebe und Unterstützung übermittelt und deren Leiden vermindert. Zugleich werden sie dabei unterstützt, ihr Leben wieder neu aufzubauen.

In Anerkennung der selbstlosen Aktionen von Regierungen, Organisationen und Nothilfearbeitern auf der ganzen Welt, drückt die Meisterin ihren Dank wie folgt aus: „Danke für die internationale Hilfe, die den betroffenen Opfern Fürsorge und materielle Unterstützung bringt. Mein Dank gilt allen Nothilfearbeitern, die ihre Zeit opfern, auf ihren eigenen Komfort verzichten und sogar weite Entfernungen auf unbequemen Straßen und unter unangenehmen Bedingungen zurücklegen, um den Menschen in Notzeiten Liebe und Unterstützung zu bringen. Möge der Himmel euch im Überfluss für eure Großzügigkeit und euer großherziges Opfer segnen“

2017年12月15日, 週五

    Hilfe für Flüchtlinge und Notleidende in Berlin, Deutschland – Januar bis März 2016

    Relief Work in Berlin, Germany

     

    Vom Hilfsteam aus Berlin, Deutschland (Original in Deutsch)

    Als Antwort auf die mitfühlenden Anweisungen der Meisterin, den Flüchtlingen und Bedürftigen zu helfen, verwendeten Mitglieder unserer Vereinigung aus Berlin, Deutschland, 3.121,46 Euro aus dem Hilfsfond der Meisterin, um den Flüchtlingen, Obdachlosen und bedürftigen Personen in Berlin von Ende Januar bis Anfang März 2016 auf verschiedene Art und Weise zu helfen.

    Am 27. Januar besuchten wir das Landesamt für Gesundheit und Soziales „LAGeSo”, wo einige Ehrenamtliche den Flüchtlingen halfen, die bei der Registrierungsstelle warteten. Wir trafen die Ehrenamtlichen Husseyin und Jorinde, die fast jeden Abend zuhause vegane Suppe kochten und diese sowie warme Kleidung zur Verteilung ins LAGeSo brachten. Aus diesem Grund brachte Husseyin sich selbst bei, wie man syrische Suppe kocht, und wir beschlossen, ihn für seine gute Tat wenigstens eine Woche lang zu finanzieren und kauften die Lebensmittel für die vegane Suppe.

    Jorinde sagte uns, dass einige Frauen mit Babys Tag und Nacht bei der Registrierungsstelle des LAGeSo warteten. Daher verteilten wir an acht dieser Frauen Babykleidung und Utensilien. Außerdem kauften wir aufgrund von Jorindes Informationen auf ihrer Webseite, erbetene Sachen wie Decken und Kerzen für Obdachlose in Berlin. Jorinde verteilte freundlicherweise die Sachen.

    Am 4. Februar lieferten zwei Mitglieder unserer Vereinigung aus Berlin warme vegane Schuhe, Winterkleidung und 44 Tickets für öffentliche Verkehrsmittel an ein Flüchtlingslager. Drei Tage später besuchten wir den Leiter einer nahe gelegenen Notunterkunft für Obdachlose und Bedürftige, um zu erfahren, was sie brauchen, gleichzeitig brachten wir Jeans, vegane Schuhe und Unterwäsche für 15 Personen mit.

    Durch eine andere Hilfsorganisation erfuhren wir von einer Gruppe 20 junger Flüchtlinge zwischen 15 und 17 Jahren aus verschiedenen Ländern wie Afghanistan, Bangladesch, Iran und Irak. Sie kamen ohne ihre Familien nach Deutschland. Sie alle gingen auf eine Schule in Berlin und lernten schnell etwas Deutsch. Einige baten um neue Kleidung und Schuhe und einen neuen Haarschnitt, damit sie in der Schule respektvoll aussehen. Deshalb gaben wir ihnen am 12. Februar 150 Euro, der Wert des Zahlungsbeleges. Am 11. März gingen wir mit ihnen einkaufen und zahlten 997 Euro für die erforderlichen Sachen.

    Diese jungen Leute waren äußerst freundlich und respektvoll und erzählten uns etwas von ihrem Erlebten und ihre Pläne für die Zukunft. Wir wünschen ihnen sowie allen Flüchtlingen und Notleidenden in Deutschland eine strahlende Zukunft in diesem Land.

    Ausgaben der Höchsten Meisterin Ching Hai für die Flüchtlings-Hilfsarbeit und für die Hilfe für Obdachlose und Bedürftige in Berlin, Deutschland

    Beschreibung Betrag (EUR) Beleg
    Lebensmittel für die Ehrenamtlichen, die beim Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin veganes Essen für die Flüchtlinge kochten 328.08 A
    Kleidung, 5 Paar Schuhe und 44 Tickets für öffentliche Verkehrsmittel für Flüchtlinge in einem Lager 419.28 B
    Jeans, vegane Schuhe und Unterwäsche für 15 Obdachlose oder Bedürftige 785.15 C
    Haarschnitt und Kleidung für eine Gruppe junger Flüchtlinge 1,147.05 D
    Das Kochen für Flüchtlinge und Obdachlose, 16. Februar 2016 441.90 E
    Gesamt 3.121,46 EUR
    (3.447,93 USD)